The Legend of Zelda: A Link Between Worlds – Komplettlösung

Erstellt von unter Komplettlösungen, Tipps

Hyrule (#2)

The Legend of Zelda A Link Between Worlds Komplettlösung 6 The Legend of Zelda: A Link Between Worlds   Komplettlösung

Zeitrahmen: 60 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel

Kehrt zurück nach Hause und redet erneut mit Rovio. Geht wieder nach draußen und marschiert westwärts zum Dorf Kakariko. Auf dem Weg dorthin begegnet ihr der Mutter von Gri, die ihren Sohn vermisst. Lauft ins Dorf und verlasst es sogleich wieder über den Südeingang.

Marschiert weiter nach Süden und folgt dem Weg nach Osten. Geht untenherum an den Bäumen vorbei, bis ihr erneut auf Gris Mutter stoßt. Zerschneidet die Büsche über ihr und geht dahinter zu einem Baumstumpf, auf dem Gris Tasche liegt. Seine Mutter kommt kurz darauf zu euch und überlässt euch die Tasche. Fortan könnt ihr zwei Gegenstände gleichzeitig ausrüsten und benutzen.

Begebt euch nach Kakariko und verlasst das Dorf diesmal über den Nordeingang. Betretet das blaue Zelt und freundet euch mit dem Wahrsager an. Geht nach draußen und lauft rechtsherum am Zelt vorbei, bis euch die Hexe Irene entgegenfliegt. Sie schenkt euch eine Glocke, mit der ihr euch jederzeit von ihr zu einem Wetterhahn transportieren lassen könnt.

Lauft vom Zelt ein Gebiet nach dem anderen nach Osten, bis der braune Pfad nach Süden abknickt. Folgt ihm und überquert die Holzbrücke zu eurer Rechten. Lauft über das Gras nach Norden und haltet euch rechts. Ihr erreicht als Nächstes den Magieshop, in dem Irene wohnt. Besucht sie und speichert anschließend beim Wetterhahn ab.

Rede mit dem Zora zu eurer Rechten, stellt euch ganz rechts oben in die Ecke und drückt die A-Taste, um euch in ein Wandbild zu verwandeln. Lauft linksherum am Fluss vorbei und rematerialisiert euch. Folgt dem Weg nach Osten und steigt die Rampe in Richtung Norden hinauf. Geht bis zur Leiter, klettert sie hinab und betretet die hellblaue Fläche zu eurer Linken.

Sobald ihr euch dem Wasserfall im Norden nähert, stürmt euch ein Mann namens Tunichtgut entgegen. Marschiert in die Höhle, die sich hinter dem Wasserfall befindet, und redet mit den Zoras sowie ihrer Königin. Sie bitten euch, den Schmeichelstein zu finden und zurückzubringen.

Verlasst die Höhle, betätigt die Glocke und lasst euch von Irene nach Kakariko transportieren. Im Nordosten trefft ihr erneut auf Tunichtgut, während ihr rechts neben dem Laden, wo ihr den Schild gekauft habt, einen fahrenden Händler entdeckt. Redet mit ihm und kauft ihm den goldenen Schmeichelstein für 200 Rubine ab. Erwerbt bei der Gelegenheit die leere Flasche und lauft damit zur Milchbar ganz im Süden. Redet im Inneren mit dem Kellner und lasst die Flasche mit Milch füllen.

Geht erneut zu Tunichtgut, der jedoch sofort abhaut, wenn ihr euch ihm nähert. Lauft in das Gebiet im Norden und kehrt sogleich zurück in das Dorf. Marschiert ein paar Schritte nach Süden, bis ihr die graue Treppe zu eurer Linken passiert habt. Projiziert euch direkt daneben an die Wand und marschiert linksherum weiter, bis ihr euch hinter Tunichtgut befindet. Rematerialisiert euch und ihr erhaltet von ihm die Pegasus-Stiefel.

Lauft zum Zelt des Wahrsagers und marschiert rechts daneben nach Norden, bis ihr vor einem Waldeingang steht. Betretet diesen jedoch nicht, sondern schlagt den Weg zu eurer Rechten ein. Marschiert bei der nächstbesten Gelegenheit wieder nach Norden und lauft ins übernächste Gebiet. Peilt dort das Haus im Nordosten an und redet im Inneren mit Rosso, der euch einen Krafthandschuh überlässt.

Verlasst das Haus, begebt euch per Glocke zum Magieshop und tretet den Weg zu den Zoras an. Zeigt ihnen den Schmeichelstein und werft ihn in die Quelle. Ihr erhaltet zum Dank ein paar Flossen, mit denen ihr euch frei im Wasser bewegen könnt.

Lauft vom Haus zurück nach Süden und haltet euch dabei rechts, bis ihr auf einen Höhleneingang stoßt. Dank des Krafthandschuhs könnt ihr die grauen Steine, die ihn versperren, aufnehmen und zur Seite werfen. Betretet die Höhle und durchquert sie.

Wieder unter freiem Himmel müsst ihr diversen Steinbrocken ausweichen, die sowohl auf dem Boden liegen als auch vom Himmel fallen. Die kleinen ockerfarbenen Monster wiederum verwandeln sich nach einem Schwerttreffer in Stein. Lauft zunächst ganz nach Südwesten und von dort rechtsherum über eine Holzbrücke. Lokalisiert dahinter zwei weitere Höhleneingänge: Der eine befindet sich links neben einer Leiter und der andere über ihr. Zudem steht in eurer Nähe ein Wetterhahn, bei dem ihr speichern könnt.

Geht zuerst durch den linken Eingang und schnappt euch den Inhalt der Truhe. Kehrt zurück und lauft durch den oberen Eingang. Ihr müsst im Folgenden mehrere schmale Wege entlanglaufen, auf denen euch Steine entgegenrollen. Verwandelt euch stets in ein Wandbild, um sicher an den Steinen und etwas später den schmalen Abgründen vorbeizulaufen.

Ganz im Norden marschiert ihr von rechts nach links und müsst euch mehrmals rematerialisieren, um an den Holzpflöcken vorbeizugelangen. Habt ihr den Ausgang erreicht, dann geht nicht hindurch, sondern peilt die Rampe zu eurer Linken an. Wartet, bis alle sichtbaren Steine an euch vorbeigekullert sind, und steigt sie hinauf. Oben befindet sich ein Ausgang, der euch zu einer Kiste mit Rubinen führt. Springt zu eurer Rechten eine Ebene nach unten und ihr befindet euch an der gleichen Stelle, zu der euch der erste Ausgang geführt hätte.

Marschiert ganz nach links und betretet die folgende Höhle. Lauft ganz nach rechts und steigt eine Treppe nach der anderen hinauf, ohne dabei von den Steinen überrollt zu werden. Versteckt euch zur Not als Projektion an der Wand, wenn ihr keine andere Ausweichmöglichkeit seht. Vier Treppen später peilt ihr eine weitere Treppe zu eurer Rechten an, hinter der ihr wieder nach draußen und geradewegs zum nächsten Höhleneingang gelangt.

Mogelt euch erneut an den rollenden Steinen vorbei und schnappt euch, oben angelangt, die Kiste zu eurer Rechten. Lauft linksherum zum Ausgang und projiziert euch sogleich an die Wand zu eurer Rechten. Geht ein Stück nach rechts, bis ihr euch direkt über einem Durchgang befindet. Rematerialisiert euch und lauft durch den Gang. Ihr erhaltet daraufhin einen kleinen Herzcontainer und gelangt anschließend in einen kleinen Raum mit mehreren Feen, die eure Lebensenergie auffrischen.

Verlasst den Raum über den Südostausgang und speichert rechtsherum beim Wetterhahn. Läutet die Glocke, um nach Hause zurückzukehren, und redet mit Ravio. Leiht euch den Hammer und kehrt per Glocke zurück zum Wetterhahn von eben. Rammt die Holzpflöcke mit dem Hammer in den Boden und betretet den Turm.

The Legend of Zelda: A Link Between Worlds – Komplettlösung 3.94/5 (78.89%) 18 votes
Diesen Artikel ausdrucken. Diesen Artikel ausdrucken.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

Themen:

, , ,
Kommentieren